Zum Inhalt springen

W3C Easy Checks - Ein schneller Test der Web-Zugänglichkeit

Prüfverfahren W3C Easy Checks - Ein schneller Test der Web-Zugänglichkeit

Dokument - Info:
  • Anspruch: vertiefen
  • Aufwand: über 15 Minuten
  • Zielgruppe: Einkauf

Das Schnelltestverfahren für einen ersten Überblick über die Barrierefreiheit einer Webseite wurde vom World Wide Web Consortium kurz W3C entwickelt.

Der Test beinhaltet nur einige wenige Kriterien der Barrierefreiheit. Er soll sich schnell und leicht anwenden lassen. Daher ist er aber auch nicht vollständig. Wenn eine Webseite die Easy Checks alle erfüllt, kann die Webseite trotzdem noch Barrieren für Menschen mit Behinderungen enthalten.

Wenn man sich aber zum Beispiel einen schnellen Überblick verschaffen möchte, ob es sich lohnt ein Angebot überhaupt tiefer gehend in Bezug auf Barrierefreiheit zu prüfen bzw. durch Experten überprüfen zu lassen, ist der Test gut als Einstieg geeignet. Erst wenn der Test bestanden wird, lohnt ein weiterführender Test mit allen Kriterien.

Geprüft wird u.a.

  • ob aussagekräftige Seitentitel zur Orientierung vorhanden sind
  • ob passende Alternativtexte für Bilder verfügbar sind, die von einer Sprachausgabe vorgelesen werden
  • ob Überschriften korrekt verwendet wurden u.a. zur Navigation in längeren Webseiten

Alle Prüfschritte des W3C Easy Checks sind ausführlich auf den Webseiten des W3C in englischer Sprache erläutert.