Zum Inhalt springen

BIK BITV-Test - Experten- und Selbsttest (Web)

Prüfverfahren BIK BITV-Test - Experten- und Selbsttest (Web)

Dokument - Info:
  • Anspruch: vertiefen
  • Aufwand: über 15 Minuten
  • Zielgruppe: Entwicklung

Das Zeichen BIK steht für „barrierefrei informieren und kommunizieren“. Das Testverfahren wurde im Rahmen von mehreren Projekten, die im Zeitraum von 2002 bis 2018 stattgefunden haben, u.a. in Kooperation mit Blinden- und Sehbehindertenverbänden entwickelt. Aktuell koordiniert ein dreiköpfiges Testteam der DIAS GmbH die Weiterentwicklung des Testverfahren. Expertentests auf Basis des BIK BITV-Tests werden von verschiedenen Prüfstellen angeboten.

Die ausführliche Dokumentation des Testverfahrens in Bezug auf die Bewertung der einzelnen Testkriterien, aber auch die Seitenauswahl für die zu prüfende Stichprobe von Webseiten soll eine Vergleichbarkeit und Reproduzierbarkeit der Testergebnisse ermöglichen. Durch die Anbindung der Prüfstellen wird ein Austausch zwischen den Prüfern gefördert, der ebenfalls eine konsistente Anwendung des Testverfahrens sicherstellen soll.

Parallel zum BIK BITV-Test wird ein WCAG-Test gepflegt, der die entsprechenden Kriterien der internationalen Richtlinien berücksichtigt. Basis hierfür sind die Web Content Accessibility Guidelines 2.1. Beide Prüfverfahren nutzen die gleiche Basis. Der BIK BITV-Test prüft jedoch zusätzlich 32 Kriterien, die auf die in der deutschen Verordnung referenzierte harmonisierte Norm EN 301 549 zurückgehen.

Der BIK BITV-Test kann auch als Selbsttest zum Beispiel bereits entwicklungsbegleitend eingesetzt werden. Hierzu steht ein webbasiertes Dokumentationstool zur Selbstbewertung zur Verfügung.