Zum Inhalt springen

Lesen mit den Ohren - Testen mit dem Screenreader

Test-Software Lesen mit den Ohren - Testen mit dem Screenreader

App - Info:
  • Anspruch: vertiefen
  • Aufwand: über 15 Minuten
  • Zielgruppe: Entwicklung
Foto von auf einem Notebook liegenden In-Ear-Kopfhörern

Blinde und häufig auch sehbehinderte Menschen nutzen eine Sprachausgabe, einen sogenannten Screenreader, um sich den Inhalt von Webseiten oder PDF-Dokumenten vorlesen zu lassen, aber auch um darin zu navigieren. Zum Beispiel von einer Überschrift zur nächsten, um Absätze schnell zu überspringen und gezielt Informationen zu finden.

Blinde Menschen kombinieren dies häufig auch mit Braillezeilen, einem Hilfsmittel, dass Punktschrift dynamisch erzeugen kann und gerade das Lesen längerer Texte gegenüber der Sprachausgabe erleichtert, wenn der Nutzende die Brailleschrift beherrscht.

Einer der weit verbreiteten Screenreader ist der kostenfreie Screenreader NVDA. Laut WebAIM-Studie wird er von ca. 30 % der Befragten genutzt. Weiter verbreitet ist nur der kostenpflichtige Screenreader „Jaws“.

Entwicklerinnen und Entwickler von Websites oder Software, aber auch Personen, die PDF-Dokumente erstellen, können den Screenreader NVDA kostenfrei nutzen, um ihre digitalen Anwendungen oder Dokumente zu prüfen. Wie kommen blinde Menschen mit der entwickelten digitalen Anwendung klar? Gibt es noch Barrieren, die bisher bei Checklisten-Tests nicht aufgefallen sind oder lässt sich die Usability für Screenreader-Nutzende noch verbessern? Einige Hinweise zum Vorgehen beim Testen mit Screenreadern finden sich auf der Webseite von Siteimprove.

Barrieren auf Webseiten, die so auffallen können, da sie u.a. laut WebAIM Studie zu den häufigsten Barrieren für blinde Nutzende zählen, sind zum Beispiel:

  • fehlende oder wenig aussagekräftige Alternativtexte für Bilder
  • fehlende Struktur, da zum Beispiel Überschriften nicht korrekt ausgezeichnet wurden
  • fehlende Beschriftungen von Formularfeldern

Da blinde Menschen keine Maus nutzen, sondern stattdessen die Tastatur nutzen, werden Screenreader mit vielen Tastaturkürzeln bedient. Eine kurze deutschsprachige Anleitung für die Nutzung des Screenreaders NVDA findet sich zum Beispiel bei der Aktion Mensch im Angebot „Einfach für Alle“. Zahlreiche Englischsprachige Übersichten sind ebenfalls von verschiedenen Anbietern im Internet verfügbar.

Der Screenreader kann auf der Webseite des Herstellers für das Betriebssystem Windows heruntergeladen werden.